Titelbild 2019

Nächste Termine SUOV

01
Jan
Wpl Moudon
DATUM NOCH OFFEN Ausbildung IVP / BLS / Tourniquet

01
Jan
Wpl Airolo
DATUM NOCH OFFEN Ausbildung IVP / BLS / Tourniquet

Im dritten Zentralkurs des laufenden Jahres 2018 drehte sich alles um die Selbstkenntnis, die Eigen- und die Fremdwahrnehmung. Der C Ausb SUOV schloss mit diesem Thema den Kreis zum Thema «richtiges Führen».

disg modellAus dem Wallis, dem Tessin und dem Mittelland sind die Teilnehmer des dritten Zentralkurses angereist und wollten hören, was der C Ausb SUOV, Oberst Jens Haasper, zum Thema Selbstkenntnis, Eigen- und Fremdwahrnehmung zu erzählen hat.

Abgesehen von der umfassenden Einführung sagte Oberst Haasper an diesem Tag allerdings nicht viel. Es ist ihm nämlich in erster Linie darum gegangen, dass sich die Teilnehmer am Ende des Tages selber reflektieren und daraus die Konsequenzen auf das eigene Führungsverhalten ableiten können. Da habe er nicht viel zu sagen, meinte er am Schluss des Kurses schmunzelnd.

Der Tag startete mit einem Selbsttest, der Auskunft darüber gab, ob man sich selber eher als dominant, initiativ, gewissenhaft oder stetig einschätzt. Es folgte die Fremdwahrnehmung, in welcher die Teilnehmer von einem ihrer Kameraden mit demselben Test eingeschätzt wurden. Die Resultate sorgten nicht selten für Erstaunen.

DSC 0308Anschliessend folgten zwei Gruppenarbeiten. In der ersten ging es darum, ein Konzept zu entwickeln inkl. grobem Lektionenplan, für eine Schulung «Führungsverhalten» im eigenen Verein. In den 90 Minuten, welche für die Erfüllung der Aufgabe vorgegeben waren, wälzten die beiden Gruppen vor allem das GS 17, welches sich insbesondere im Kapitel 6 als sehr hilfreich erwies.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Militärgarten, ging es an die zweite Gruppenarbeit. In dieser mussten sich die Teilnehmer schon sehr stark mit sich selber und ihrem Persönlichkeitstyp auseinandersetzen. Es ging darum zu präsentieren, welche Konsequenzen für das eigene Führungsverhalten abgleitet werden – und diese zu begründen.

Was simpel und unspektakulär klingt, stellte sich doch als grosse Herausforderung dar, die im Rahmen des Führungsverhaltens jedoch eine sehr zentrale Bedeutung einnimmt. Betrachtet man nämlich die Faktoren der Lagebeurteilung (Auftrag, Umwelteinflüsse, Gegner, Eigene Mittel und Zeitverhältnisse), bewegten sich die Teilnehmer während des ganzen Tages im Bereiche der eigenen Mittel – der einzigen Faktoren, die beeinflussbar sind.

Es sind viele Faktoren, die uns zu der Persönlichkeit machen, die wir sind und als welche wir wahrgenommen werden möchten. Doch die Eigenwahrnehmung unterscheidet sich oft von der Fremdwahrnehmung. Nur wenn wir uns bewusst mit diesen Deltas auseinandersetzen, sind wir in der Lage gute oder bessere Führer zu werden. 

 

Moni Bregy
C Komm SUOV

 

Version française

Versione italiana


 

mail  facebook  schweizersoldat Unbenannt

 

Zentralsekretariat SUOV

Frau Genny Crameri
Wilerweg 24 
8427 Rorbas 

 

Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by JoomlaShine.com